Bürgerbeteiligung
in der Stadt Dormagen

Startseite

Dormagen Natürlich! Digital.

Warum brauchen wir eine Digitalisierungsstrategie?

In einer zukunftsfähigen Stadt spielen die Themen Digitalisierung, Struktur- und Klimawandel, aber auch der demografische Wandel eine zentrale Rolle. Dormagen will sich als digitale Kommune nicht nur darauf beschränken, das Bestehende zu optimieren, sondern möchte durch Innovationen den digitalen Wandel gestalten und sich auf die Zukunft bestmöglich vorbereiten.

Eingebettet in ein digitales Ökosystem liegt es in ihrer Verantwortung auf stetig verändernde Trends, Gesetzgebungen, Aufgabenbereiche oder Herausforderungen innerhalb und außerhalb der Stadt zu reagieren.

Was ist Dormagen Natürlich! Digital.?

Unter diesem Label gestalten und präsentieren wir den digitalen Kulturwandel in Dormagen, in dem wir sinnvolle und innovative digitale Lösungen für die Bürgerschaft und die Stadtverwaltung erproben und umsetzen.


 

Handlungsfelder, zukunftsfähige Infrastruktur und Projekte

Um die Ziele von Dormagen Natürlich! Digital. zu erreichen haben wir unsere Strategie in eine zukunftsfähige Infrastruktur, Handlungsfelder und eine Projektplattform aufgegliedert.

Die aktuellen Projekte der 5 Handlungsfelder von

Dormagen Natürlich! Digital.

Dormagen Natürlich! Digital. definiert 5 inhaltliche Handlungsfelder, in denen wir die Vorteile des digitalen Wandels aufzeigen, in denen wir eine stärkere Digitalisierung anstreben oder wir vor wachsenden Herausforderungen stehen. Einige neue Projekte sind bereits in Planung oder angedacht. Dormagen will zukünftig, gemeinsam im Dialog mit den Bürgerinnen und Bürger der Stadt, die Projekte der Handlungsfelder hier auf dieser Projektplattform öffentlich präsentieren, aktualisieren und nach Bedarf in Beteiligungsformaten bearbeiten.

Stadtmanagement
Mithilfe der Digitalisierung wollen wir unsere Serviceleistungen noch besser auf die Bedürfnisse aller Bürgerinnen und Bürger abstimmen.

Mobilität
Digitalisierung unterstützt um Mobilität einfacher und umweltgerechter zu gestalten. Orientiert an den Bedürfnissen der Stadtgesellschaft stellen wir mithilfe intelligenter Lösungen ein vernetztes und integriertes Angebot sicher.

Aktive Stadtgesellschaft
Im Blickpunkt des Handlungsfeldes stehen Bürgerbeteiligung, Teilhabe, digitales Stadterleben, gute Bildungsmöglichkeiten, ein attraktives Kultur- und Freizeitangebot und Betreuungsangebote.

Smart Industrial City
Grundgedanke der Smart Industrial City ist, den Standort gemeinsam mit den Unternehmen und den Partnern aus Startups, Forschungseinrichtungen und Mittelständlern weiter zu entwickeln.
Weitere Infos

Umwelt
Im Handlungsfeld Umwelt gilt es insbesondere die Zielsetzungen des Klima- und Umweltschutzes umzusetzen. Durch die Digitalisierung können neue Lösungen, sowie Problemlösungsstrategien dazu beitragen.

Einführung von virtuellen Bürgersprechstunden

Nicht erst seit der aktuellen Pandemie steht unsere Kommune vor der Herausforderung unseren Bürgerinnen und Bürgern einfache Zugänge zu behördlichen Leistungen zu ermöglichen. Viele Fragen lassen sich im Gespräch mit den Kunden telefonisch nur eingeschränkt klären. Aus diesem Grunde kommen personalisierte Videokonferenzen immer mehr zum Einsatz. Die virtuellen Bürgersprechstunden nutzen zukünftig eine Videokonferenztechnologie. Die Nutzung der virtuellen Bürgersprechstunden ist für die Bürgerinnen und Bürger kostenfrei. Es erfolgt keine Aufzeichnung und die datenschutzrechtlichen Bestimmungen werden eingehalten. Weitere Infos hier in der Beschluss des Digitalisierungsausschusses:
https://www.buergerinfo.dormagen.de/vo0050.php?__kvonr=11987
Wann genau die Umsetzung auf den städtischen Seiten erfolgt, geben wir zu gegebener Zeit hier bekannt. ( Handlungsfeld Stadtmanagement)

Projekte des Handlungsfeldes Smart Industrial City

Gemeinsam mit ihren Partnern hat die Stadtmarketing- und Wirtschaftsförderungsgesellschaft Dormagen (SWD) bereits viele Smart City Projekte angestoßen. Grundgedanke der Smart Industrial City ist, den Standort gemeinsam mit den Unternehmen vor Ort weiter zu entwickeln. Der Chempark Betreiber Currenta ist hierbei neben unserem Partnernetzwerk aus Startups, Forschungseinrichtungen und Mittelständlern ein strategischer Partner. Die Smart Industrial City wird nach und nach auch räumlich in Dormagen sichtbar. https://smart-industrial.city/projekte

Eingebettet in ein digitales Ökosystem liegt es in ihrer Verantwortung auf stetig verändernde Trends, Gesetzgebungen, Aufgabenbereiche oder Herausforderungen innerhalb und außerhalb der Stadt zu reagieren.

Online-Beteiligungsplattform

Zusätzlich zu den fest verankerten, gesetzlichen Verfahren für die Beteiligung in Kommunen, wollen wir bereichsübergreifend Beteiligungsstrukturen etablieren, in denen Bürgerinnen und Bürger sich interaktiv auf verschiedene Art und Weise informieren und aktiv einbringen können. Mithilfe von CONSUL einer weltweit etablierten Open Source-Software für Bürgerbeteiligung haben wir die Möglichkeit individuell und angepasst auf unsere Dormagener Anforderungen einzugehen. (Handlungsfeld Aktive Stadtgesellschaft)

DormagenAPP

Das Ziel ist, möglichst viele bestehende oder noch zu entwickelnde digitale Dienste der Stadt und vielfältige Informationen aus dem Bereich der Stadtgesellschaft, wie etwa Tourismus, Kultur, Mängelmelder, Verwaltungsdienstleistungen u.a. in einer einzigen städtischen App gebündelt anzubieten. Die Entwicklung einer solchen App ist ein wichtiger Baustein zu einer vereinfachten und übersichtlichen Darstellung von Serviceangeboten der Stadt.

Ansprechpartner

Chief Digital Officer (CDO) der Stadt Dormagen
Thomas Hegenbart

Telefon

02133/257-629